Health4Search

health4search.com

Bruststraffung – der Weg zurück zum Traumbusen

Ein voller und wohlgeformter Busen stellt eines der wichtigsten Elemente des heutigen Schönheitsideals da. Der Busen gilt als Symbol für Weiblichkeit, Jugend und Erotik. Abweichungen von diesem Schönheitsideal können zu mangelndem Selbstwertgefühl führen. Unsicherheit und Einschränkungen bei sexuellen aber auch sportlichen Aktivitäten können die Folge von geringem Selbstbewusstsein sein. Betroffene scheuen sich etwa vor Sauna oder Schwimmbad Besuchen und schämen sich, sich in der Öffentlichkeit zu entblößen.

Großer Leidensdruck für Betroffene

Hängende oder ungleichgroße Brüste stellen kein körperliches Problem dar. Sie können aber zu erheblichen psychischen Problemen führen, die für die Betroffenen mit einem starken Leidensdruck verbunden sind. Ein hängender Busen kann genetisch bedingt sein oder die Folge von Alterserscheinungen und Gewichtsschwankungen. Der Busen verliert im Alter oder nach einer längeren Stillperiode an Volumen und Spannkraft. Auch Diäten und häufige Gewichts zu- oder Abnahmen können das Gewebe schwächen. So kann es schließlich zu einem Absinken der Brustwarze kommen. Eine Bruststraffung kann bei den Betroffenen zu mehr Zufriedenheit und größerem Selbstbewusstsein führen.

“Eine Bruststraffung kann sowohl mit als auch ohne Implantate erfolgen. Dies hängt individuell von den Wünschen und Voraussetzungen der Betroffenen ab.” Praxisklinik Colonnaden, Praxisgemeinschaft, Colonnaden 9, 20354 Hamburg

Wer eine Bruststraffung in Erwägung zieht, sollte auch die Risiken in Betracht ziehen, die ein solcher Eingriff mit sich bringt. Es handelt sich um eine Operation unter Vollnarkose, die nur von Spezialisten durchgeführt werden sollte. Da es sich bei der OP selten um einen medizinisch notwendigen Eingriff handelt, müssen die Betroffenen den Wunsch vom Traumbusen meist aus eigener Tasche finanzieren. Die Kosten werden nur in Ausnahmefällen von der Krankenkasse übernommen.

Wie, wann und wo?

Bei der Bruststraffung wird mittels moderner Methoden aus dem körpereigenen Gewebe die Brust neu modelliert. So kann wieder eine schöne, volle Brustform erreicht werden und vorhandene Asymmetrien können ausgeglichen werden. Entscheidet sich die Patientin für eine Bruststraffung, sollte auch der Zeitpunkt sinnvoll gewählt werden. Die Haltbarkeit des Ergebnisses hängt zum einen von persönlichen Gegebenheiten ab, zu anderen sollte man jedoch beachten, dass eine (erneute) Schwangerschaft oder weitere Gewichtsschwankungen wieder zum Erschlaffen der Brüste führen können. Es ist wichtig diese Faktoren bei der Wahl des Zeitpunkts zu berücksichtigen, um möglichst lange Freude an dem Ergebnis zu haben.

Den richtigen Spezialisten für eine Bruststraffung zu finden ist wichtig und hat viel mit Vertrauen zu tun.

Eine ausführliche Recherche im Internet kann helfen, letztlich ist das persönliche Beratungsgespräch jedoch entscheidend. In einem solchen Gespräch können Fragen und Wünsche besprochen werden. Auch die genaue Vorgehensweise, Schnittführung und mögliche Narben sollten hier ein Thema sein. Außerdem ist es wichtig sich angemessen auf eine bevorstehende Operation vorzubereiten und im Anschluss genügend Zeit zur Erholung einzuplanen. Der Arzt wird Ihnen hierzu detaillierte Anweisungen geben. Eine Bruststraffung bleibt ein medizinischer Eingriff der mit Risiken verbunden ist. Gleichzeitig kann er auch eine Chance für eine große Steigerung der Lebensqualität darstellen.

June 25, 2018 at 9:09 am Comments (0)

Haarausfall – sanfte Hilfe auf natürlichem Weg

Volles Haar gilt schon seit jeher als Zeichen von Schönheit, Gesundheit und Fruchtbarkeit. Doch abhängig von äußeren Umständen, Ernährung oder einem hormonellem Ungleichgewicht, kann es vorübergehend oder, im schlimmsten Fall, sogar dauerhaft zum Verlust der Haarpracht kommen. Haarausfall kann in Verbindung mit Krankheiten, als Hinweis auf einen Nährstoffmangel auftreten oder durch psychische Ursachen, wie etwa Stress, ausgelöst werden. Wichtig ist es, bevor man zu Hausmitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln greift, den Gesundheitszustand ärztlich überprüfen zu lassen. Gegen bestimmte Formen des Haarausfalls, wie etwa dem bei Männern häufig auftretenden genetischen bedingten Verlust des Haupthaares, können Hausmittel nur wenig bewirken. Hier kann der Prozess maximal verlangsamt, aber nicht aufgehalten werden. Für viele andere Formen des Haarausfalls gibt es bewährte Hausmittel, die völlig natürlich und daher ebenso nebenwirkungsfrei helfen können das Haar wieder gesünder und voller aussehen zu lassen und zu stärken.

Folsäure – das Haar von innen stärken

Gesundes und dichtes Haar benötigt für sein Wachstum verschiedene Nährstoffe und Proteine. Insbesondere Folsäure, auch als Vitamin B9 bekannt, spielt eine wichtige Rolle beim Zellaufbau. Um die komplexe Zellstruktur gesünder Haare zu gewährleisten, muss dem Organismus genügend Folsäure zugeführt werden. Hierzu können wir aktiv und völlig natürlich mithilfe unserer Ernährung beitragen. Als Alternative zu Innereien wie Leber und Niere, kommen auch pflanzliche Lieferanten für das kostbare B-Vitamin infrage. Vor allem Weizenkleie oder Blattgemüse lassen sich auf appetitliche Weise in den Speise- und Beauty- Plan einbauen.

Bier, Brennnesseln und Zitrone – Hilfe aus der Natur

Noch mehr Hilfe gegen Haarausfall bieten auch die folgenden Nährstoffbomben. Diesmal jedoch nicht zur Inneren, sondern vielmehr zur äußerlichen Anwendung. Bier eignet sich besonders gut als Spülung für die Haare. Der Gerstensaft versorgt Haare und Kopfhaut mit wichtigen Spurenelementen, wodurch das Haar voller und voluminöser wirkt. Auch kleine Bruchstellen und Spliss lassen sich so erfolgreich behandeln. Zitrone enthält große Anteile an Vitamin C, was geschädigten Haar ebenfalls zu neuen Glanz verhelfen kann. Zitrone hilft den pH-Wert des Haares zu regulieren und kann tote Zellen eliminieren, was vor allem auch im Kampf gegen Schuppen unterstützt. Die Brennnessel kann förderlich für die Ausscheidung von Abfallstoffe sein und wirkt entzündungshemmend. Sie liefert große Mengen an Kalium, Kalzium und Eisen, sowie Vitamin D.

Natron – reinigend und klärend

Natron gilt als Geheimtipp unter den Hausmitteln. Kann aber tatsächlich gegen Haarausfall wirken. Vor allem, wenn dieser durch zu viele künstliche Pflegeprodukte oder andere Chemikalien, wie etwa Chlor, verursacht wurde. Natron ist auf trockenem oder auch nassem Haar anwendbar. Eine Mischung aus Natron und Wasser (im Verhältnis 1 zu 3) eignet sich am besten. Natron reinigt besser als Shampoo und hilft dem Haar, ohne zusätzlichen Schmutz, wieder stark zu wachsen.

Als zusätzlicher Tipp für volles und gesundes Haar empfiehlt es sich das Haarwachstum mit leichten und entspannenden Bürstenmassagen zu unterstützen. Die Haare sollten möglichst nicht zu heiß gewaschen werden und vor allem im Sommer gerne an der Luft getrocknet werden. Beschwerende Shampoos oder Stylingprodukte mit Silikonen sollten möglichst vermieden werden, dann steht der natürlichen Mähne nichts mehr im Weg.

June 1, 2018 at 9:07 am Comments (0)